Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

40 Jahre Heyne Science Fiction
Leserinnen und Leser haben in einer weltweiten Umfrage über die besten Science Fiction-Romane abgestimmt, die je geschrieben wurden. Zum 40. Jubiläum seiner SF-Reihe präsentiert der Heyne-Verlag eine Auswahl dieser Meisterwerke in einmaligen Sonderausgaben - kommentiert von den renommiertesten SF-Autoren unserer Zeit.
Herausgegeben von Sascha Mamczak



Anzeige von 26 Treffern aus insgesamt 544 Büchern.

1

Die Centauri-Maschine

the centauri device

M. John Harrison

1975

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Eigentlich ist John Truck nicht mehr als ein ausgemusterter Raumschiff-Kapitän: Doch wie kommt es dann, dass beide Seiten eines erbitterten interstellaren Krieges verzweifelt versuchen, ihn für sich zu gewinnen? Womöglich weil Truck den Schlüssel zu einer der schlimmsten Vernichtungswaffen besitzt, die je erfunden wurden: die Centauri-Maschine.

2

Die Hyperion-Gesänge

hyperion - the fall of hyperion

Dan Simmons

1989

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Auf dem Planeten Hyperion herrscht das Shrike, ein rätselhaftes Wesen, halb organisch, halb mechanisch, zugleich Inbegriff des Schmerzes und der Qual. Um ihm zu entgehen, verlassen unzählige Menschen den Planeten und suchen Schutz auf anderen Welten im besiedelten Teil der Galaxis. Doch eine kleine Gruppe von Siedlern reist in die genau entgegengesetzte Richtung, nach Hyperion, in das Tal der Zeitgräber, wo sie auf das Shrike treffen - und wo sich die Zukunft der menschlichen Zivilisation entscheiden wird...

3

Das Orakel vom Berge

the man in the high castle

Philip K. Dick

1962

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Was wäre wenn Deutschland und Japan dem Zweiten Weltkrieg gewonnen und die USA unter sich aufgeteilt hätten? Der Klassiker der Alternativwelt-Literatur, erstmals in ungekürzter Neuübersetzung. Mit einem Anhang aus dem Nachlass des Autors.

4

Sternenflut

startide rising

David Brin

1983

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Woher kommt unser Bewusstsein? Woher unsere Intelligenz? Dieser Roman bewirft das faszinierende Panorama eines von zahllosen Lebensformen bewohnten Universums, in dem jeweils eine Spezies einer anderen auf die nächste evolutionäre Stufe hilft. Nur die Menschheit, die sich der Delphine angenommen und sie zur sprachbegabten Wesen gemacht hat, bleibt ein Rätsel: Bisher hat sich niemand gefunden, der als Auslöser für ihre zivilisatorische Entwicklung in Frage käme. Doch auf einem abgelegenen Wasserplaneten, auf dem ein Raumschiff von der Erde notlandet, finden sich erstmals einige Hinweise auf unseren Entwicklungsprozess - Hinweise, die die Rolle des Menschen im Kosmos auf eine völlig neue Grundlage stellen.

5

Es stirbt in mir

dying inside

Robert Silverberg

1972

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Sein Leben lang hat David Selig 'mitgehört', hat die Gedanken seiner Mitmenschen gelesen, hat an ihren Träumen und Ekstasen teilgehabt. Als Telepath hat er es nie für nötig befunden, gewöhnliche menschliche Kontakte zu pflegen, denn mühelos konnte er hunderte Leben aus zweiter Hand leben. Doch mit zunehmenden Alter schwindet seine außerordentliche Gabe - und David Selig treibt in ein psychischen Zustand hinein, der schrecklicher für ihn nicht sein kann: Zum ersten Mal fühlt er sich völlig allein.

6

Bedenke Phlebas

consider phlebas

Iain Banks

1987

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Sie sind ein kleiner tollkühner Haufen, der immer dort auftauchen, wo das Ende bevorsteht - wenn freischwebende zehntausende von Kilometern durchmessende Habitate aus strategischen Gründen gesprengt werden, brennende Raumschiffe in den Tiefen des Alls lodern oder Planeten zu Staub zermalmt werden. Sie nehmen mit, was sie nur kriegen können, und profitieren so von einer Auseinandersetzung zwischen Idiranern, einer uralten insektoiden Kriegerrasse, und der KULTUR, dem übermächtigen Imperium der Maschinen. Sie vermeiden es tunlichst, sich zu einer der beiden Parteien zu bekennen. Doch unter ihnen befindet sich ein Gestaltwandler, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die KULTUR mit allen Mitteln zu vernichten.

7

Der Splitter im Auge Gottes

the mote in god's eye

Larry Niven

1974

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Die Zukunft: Die Menschheit hat das Sonnensystem verlassen und einen Teil der Galaxis besiedelt. Da nähert sich aus einem System, dessen Zentralgestirn 'Splitter im Auge Gottes' genannt wird, ein rätselhaftes Flugobjekt, eine Sonde, die nicht menschlichen Ursprungs ist. Der große Klassiker über den Erstkontakt mit einer außerirdischen Zivilisation in überarbeiteter Neuausgabe. Mit einem Essay zur Entstehungsgeschichte des Werks.

8

Die Neuromancer-Trilogie

neuromancer - count zero - mona lisa overdrive

William Gibson

1984

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Mit dieser Romantrilogie schuf William Gibson einen modernen Mythos: den 'Cyberspace'. Es ist die rasante Welt hinter dem Bildschirm, eine künstlich erzeugte Realität, in der alles möglich scheint und mit der die Computerhacker über Gehirnimplantate verbunden sind. Der Autor inspirierte damit Wissenschaftler und Philosophen, Computerhersteller und Künstler gleichermaßen und begründete zugleich eine neue literarische Bewegung, den 'Cyberpunk', der weit über die Science Fiction hinaus die Literatur der achtziger und neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusste.

9

Fahrenheit 451

fahrenheit 451

Ray Bradbury

1953

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

In einem totalitären Zukunftsstaat ist das Lesen von Büchern streng verboten, und es ist die Aufgabe der Feuerwehr, Bücher aufzustöbern und zu verbrennen. Pflichtgetreu versieht der Feuerwehrmann Guy Montag seinen Dienst. Dich als er das junge Mädchen Clarisse kennenlernt, ändert sich seine Einstellung, und er begeht eine Tat mit weitreichenden Folgen: er liest ein Buch...

10

Clockwork Orange

a clockwork orange

Anthony Burgess

1962

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Der junge Alex prügelt, vergewaltigt und tötet - in einer Welt der nahen Zukunft, in der Gewalt und Brutalität allgegenwärtig sind und sich die Sprache dem gesellschaftlichen Verfall perfekt angepasst hat. Dich als er von seinen Freunden verraten wird und ins Gefängnis muss, willigt Alex in ein Resozialisierungsprogramm ein, das ihn so verändert, dass er beim geringsten Gedanken an Sex und Gewalt von Schmerzen und Übelkeit übermannt wird. Mit Hilfe der Wissenschaft funktioniert ihn die Regierung in einen tugendhafte Maschine um - aber zu welchem Preis?

11

1984

nineteen eighty-four

George Orwell

1949

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

'1984' ist der meistgelesene und einflussreichste Science-Fiction-Roman der Weltliteratur. Mit eindringlicher Schonungslosigkeit zeichnet George Orwell hier das Zukunftsbild einer durch und durch totalitären Gesellschaft und eines bis in das Alttagsleben hineinregierenden autoritären Staates, der es sich zur Aufgabe macht, jeden Bürger von der Richtigkeit seines Tuns zu überzeugen - mit welchen Mitteln auch immer. Geschrieben kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs, ist '1984' zwar maßgeblich beeinflusst von den totalitären Ideologien in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts - von Stalinismus und Hitlerismus -, doch es verweist auch auf totalitäre Tendenzen in vorgeblich freiheitlichen Gesellschaften und ist längst zur Metapher für staatlichen Terror an sich geworden. Das Buch zählt damit neben 'Schöne neue Welt' von Aldous Huxley und 'Wir' von Jewgenij Samjatin zu den drei großen Klassikern der Anti-Utopie und wird von jeder Generation, die ihr politisches Bewusstsein entwickelt, immer wieder neu entdeckt.

12

Solaris

solaris

Stanislaw Lem

1968

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Im trüben Licht am Ufer des zähflüssigen Ozeans landet eine kleine Raumkapsel. Der Wissenschaftler Kelvin ist von der Erde zur Raumstation auf Planeten Solaris geschickt worden. Doch niemand steht zu seinem Empfang bereit. Als er behutsam in die Station vordringt, stößt er auf Zeichen von Chaos und Auflösung. Die zwei Besatzungsmitglieder verhalten sich merkwürdig, wirken äußerst verstört. Und in den kahlen Gängen tauchen plötzlich Gestalten auf, die aus einem Traum zu stammen scheinen.

13

Sperling

the sparrow

Mary D. Russell

1996

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Als im Jahre 2019 Signale intelligenten Lebens auf der Erde empfangen werden, ist der junge Jesuitenpater Emilio Sandoz einer der ersten, der die fremdartigen Gesänge der Außerirdischen zu hören bekommt. Und er ist auch unter den ersten. die bald darauf den 'anderen Kindern Gottes' von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen. Denn während sich die weltlichen Mächte nicht zu einer Expedition durchringen können, brechen die Jesuiten in aller Stille zum Planeten Rakhat auf - wie so oft in ihrer jahrhunderterlangen Geschichte um den Ruhm Gottes zu mehren. Aber die Mission führt sie an die Grenzen ihres Glaubens.

14

Die letzte Generation

childhood's end

Arthur C. Clarke

1953

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Gigantische Raumschiffe erscheinen über den Städten der Erde. Die Außerirdischen, die 'Overlords', sind den Menschen technisch und moralisch weit überlegen, stehen jedoch ihrerseits im Dienst einer übergeordneten Macht. Sie haben den Auftrag, die Menschheit auf eine höhere Entwicklungsstufe zu führen. Als Erstes verbieten die gewalttätige Auseinandersetzungen und erzwingen die Bildung einer Weltregierung. Die Overlords halten die Fäden in der Hand - doch sie weigern sich beharrlich, sich den Menschen zu zeigen. Viele Jahre später ist auf der Erde ein neues, utopisches Zeitalter angebrochen. Und es kommt der Tag an dem sich die Overlords zu erkennen geben...

15

Die Gateway-Trilogie

gateway - beyond the blue horizon - heechee rendevous

Frederik Pohl

1976

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Gateway: Ein Asteroid, der in einem exzentrischen Orbit um die Sonne entdeckt wird. Von außen ein verkohlter Materieklumpen, von innen das Tor zum Universum. Denn Gateway ist die Hinterlassenschaft der Hitschi, einer geheimnisvollen außerirdischen Zivilisation, die offenbar vor langer Zeit ausgestorben ist. Der Asteroid diente als Weltraumbahnhof, er ist gespickt mit zahllosen Raumschiffen, die darauf programmiert sind, mit Überlichtgeschwindigkeit in die entferntesten Winkel des Universums zu fliegen. Das Ganze hat nur einen Haken: Die Reisenden wissen nicht, wo ihre Reise endet. Als sich die ersten Piloten von der Erde auf den Weg machen, beginnt das größte Abenteuer in der Geschichte der Menscheit.

16

Replay - Das Zweite Spiel

replay

Ken Grimwood

1986

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Jeff Winston stirbt am 18. Oktober 1988 in seinem Büro an Herzversagen. Als er das Bewusstsein wiedererlangt, ist es Mai 1963 - und er befindet sich in jenem Collage, in dem er einst seinen Hochschulabschluss gemacht hat. Offensichtlich ist es ihm vergönnt, sein Leben ein zweites Mal zu leben, mit der Chance, es besser zu machen. Doch bald muss er feststellen, dass das Sterben und Wiedererwachen kein Ende nimmt.

17

2001, Odyssee im Weltraum

2001: a space odyssey

Arthur C. Clarke

1968

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Irgendwann in prähistorischer Zeit: Ein Stamm von Frühmenschen nähert sich einem rätselhaften, schwarzen Monolithen unbekannter Herkunft. Von nun an verändert sich das Leben der Primitiven: Sie lernen Waffen zu gebrauchen und setzen sich gegenüber ihren Konkurrenten durch. Die Menschheit beginnt sich zu entwickeln... Viel später zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Auf dem Mond entdecken Wissenschaftler ebenfalls einen solchen Monolithen und stellen fest, dass er ein Signal in Richtung des Planeten Saturn aussendet. Um das Geheimnis des außerirdischen Objektes zu lüften, wird ein bemanntes Raumschiff losgeschickt, gesteuert von dem hochentwickelten Computer HAL, der als einziger das Ziel der Expedition kennt. Die Odyssee beginnt...

18

Cyberspace

burning chrome

William Gibson

1986

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Wir befinden uns im 21. Jahrhundert. Die Welt ist ein einziger globaler Marktplatz, auf dem die Konkurrenz der großen Konzerne bürgerkriegsähnliche Ausmaße angenommen hat. Und in den neonbeleuchteten Straßenschluchten der Megastädte haben Bits und Bytes das Fühlen und Denken ersetzt, werden menschliche Erinnerungen als Software gehandelt.

19

Das Experiment

stadt der verdammten

Arkadi Strugatzki

1988

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Irgendwo, isoliert von der Welt, wie wir sie kennen, liegt eine Stadt, in der Menschen unterschiedlicher Herkunft, Nationalität und politischer Überzeugung leben. Doch niemand von Ihnen weiß, wie sie dort hingekommen sind und was es mit dem rätselhaften 'Experiment' auf sich hat, das offenbar in der Stadt durchgeführt wird. Merkwürdige Dinge geschehen: Personen verschwinden, tauchen unvermittelt wieder auf, ebenso Häuser und andere Objekte. Was ist der Sinn des Ganzen? Wer steckt dahinter? Eine kleine Gruppe macht sich schließlich auf, das Geheimnis zu ergründen ...

20

Lobgesang auf Leibowitz

a canticle for leibowitz

Walter M. Miller jr.

1959

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Ein Jahrtausend postatomarer Dunkelheit ist vergangen und ein neues Mittelalter angebrochen. Mönche studieren und interpretieren die Überreste unserer Zivilisation und gelangen dabei zu den skurrilsten Schlussfolgerungen. Der große Klassiker der modernen Science Fiction.

21

Die linke Hand der Dunkelheit

Ursula K. Le Guin

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

22

Der ewige Krieg

the forever war

Joe Haldeman

1972

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Ein militärischer Konflikt in ferner Zukunft: Während die Soldaten in riesigen Raumschiffen mit Lichtgeschwindigkeit von einem Kriegsschauplatz zum anderen befördert werden, vergehen auf ihren Heimatbasen durch das Phänomen der Zeitdilatation Jahrhunderte. Und immer, wenn sie auf die Erde zurückkehren, stoßen sie auf eine ihnen fremde Welt, in der die Logik des Krieges längst absurde Züge angenommen hat.

23

Der brennende Mann

the stars my destination

Alfred Bester

1956

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Die ist die Geschichte des letzten Überlebenden der NOMAD, die weit draußen in der Leere des grenzenlosen Alls eine Havarie erlitt. Sein Name ist Gulliver Foyle, und wenn er überleben will, muss er das Universum bezwingen. Es war ein goldenes Zeitalter, reich an Abenteuern, voll süßen Lebens und bittern Sterbens. Es förderte Reichtum und Diebstahl, Raub und Plünderung, Kultur und Laster. Es war die Epoche der Extreme, ein Zeitalter faszinierender Ungeheuer. Man schrieb das 24. Jahrhundert - und es war die Zeit, in der die Menschen das 'Jaunten' lernten, die Fortbewegung mittels Gedankenkraft. Niemand war vor dem 'Jaunten' sicher, nichts war ihnen heilig, denn sie bereiteten sich darauf vor, das Universum zu stürmen.

24

Das große Spiel

ender's game

Orson Scott Card

1977

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Ender Wiggin ist sechs Jahre alt. Und er ist ein Genie. Also wird er auf eine Militärschule gebracht, wo er sich schnell die Anerkennung seiner Vorgesetzten und Kameraden erwirbt. An dieser Schule gibt es auch ein Computerspiel, das bislang noch kein Schüler gewonnen hat. Ein Spiel, das auf mysteriöse Weise die Wirklichkeit zu beeinflussen scheint. Und Ender spielt dieses Spiel mit einer Besessenheit wie noch keiner vor ihm. Orson Scott Cards mehrfach preisgekröntes Meisterwerk in vollständig überarbeiteter Neuausgabe. Mit einer ausführlichen Einleitung des Autors.

25

Der letzte Tag der Schöpfung

Wolfgang Jeschke

1981

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Rätselhafte archäologische Funde bestärken die amerikanische Regierung in der Annahme, dass sie mit dem geheimsten ihrer Projekte Erfolg haben könnte: Mittels Zeitmaschinen Millionen Jahre in die Vergangenheit zu reisen und die Menschheitsgeschichte zugunsten der USA zu verändern. Noch ahnt niemand, dass damit eine Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes heraufbeschworen wird. Wolfgang Jeschkes einzigartiges Meisterwerk in vollständig überarbeiteter Neuausgabe.

26

Der Wüstenplanet

dune

Frank Herbert

1965

Heyne - Meisterwerke der Science Fiction

Herzog Leto, das Operhaupt des Hauses Atreides, erhält Arrakis zum Lehen, den Wüstenplaneten, eine lebensfeindliche und doch begehrte Welt, denn in ihren Dünenfeldern wird die Melange (Spice) abgebaut. Diese Droge verleiht den Menschen die Gabe, in die Zukunft zu blicken. Als Letos Armee einem tödlichen Hinterhalt zum Opfer fällt, flieht sein Sohn Paul in die Wüste und taucht bei den Ureinwohnern Arrakis, den Fremen, unter. Er sammelt die Wüstenbeduinen um sich zu einem gnadenlosen Rachefeldzug.



Anzeige von 26 Treffern aus insgesamt 544 Büchern.

Is this ...all I am? Is there nothing more?