Weltraumpartisanen

Wird es Mark Brandis gelingen, das Verhängnis abzuwenden? Diese Aufgabe könnte sogar für ihn eine Nummer zu groß sein! Verrat aus den eigenen Reihen verschärft die Situation! Für Mark Brandis und seine Getreuen beginnt ein Wettlauf mit dem Tod... Eine Entscheidung auf Messers Schneide!



Anzeige von 31 Treffern aus insgesamt 544 Büchern.

1

Bordbuch Delta VII: Alarm im Weltraum

Mark Brandis

1970

Weltraumpartisanen, Teil 1

2

Verrat auf der Venus: Flucht in den Weltraum

Mark Brandis

1971

Weltraumpartisanen, Teil 2

3

Unternehmen Delphin

Mark Brandis

1971

Weltraumpartisanen, Teil 3

4

Aufstand der Roboter: Duell im Weltraum

Mark Brandis

1972

Weltraumpartisanen, Teil 4

5

Vorstoß zum Uranus: SOS im Weltraum

Mark Brandis

1972

Weltraumpartisanen, Teil 5

6

Die Vollstrecker: Terror im Weltraum

Mark Brandis

1973

Weltraumpartisanen, Teil 6

7

Testakte Kolibri: Experimente im Weltraum

Mark Brandis

1973

Weltraumpartisanen, Teil 7

8

Raumsonde Epsilon: Meuterei im Weltraum

Mark Brandis

1974

Weltraumpartisanen, Teil 8

9

Salomon 76: Verschwörung im Weltraum

Mark Brandis

1974

Weltraumpartisanen, Teil 9

SALOMON 76, ein von Menschenhand geschaffener Computer, ist mit allen Daten für eine 'vollkommene' Rechtssprechung gefüttert worden. Die Menschheit glaubt: mit ihn beginnt das Zeitalter der absoluten Gerechtigkeit. Fehlurteile sind ausgeschlossen. kein Verbrecher entgeht seiner Strafe. Aber es dauert nicht lange, da errichtet der unerbittliche Strafverfolger einen gnadenlosen Polizeiterror. Nur wenige wagen den Widerstand gehen den perfekten Richter, auf dessen Anklage automatisch das Todesurteil folgt. Aber davon lässt sich Mark Brandis nicht abschrecken. Obwohl auch er, wie alle, die an SALOMON 76 zu zweifeln beginnen, mit seiner Crew verhaftet wird und zum Tode verurteilt wird. Es scheint keine Möglichkeit zu geben, aus dem Gefängnis auszubrechen und dem Schrecken ein Ende zu bereiten. Aber hat der Computer auch mit dem Zigeuner-Piloten Grischa Romen gerechnet?

10

Aktenzeichen: Illegal: Menschenjagd im Weltraum

Mark Brandis

1975

Weltraumpartisanen, Teil 10

11

Operation Sonnenfracht: Wettlauf im Weltraum

Mark Brandis

1975

Weltraumpartisanen, Teil 11

12

Alarm für die Erde: Notstand im Weltraum

Mark Brandis

1976

Weltraumpartisanen, Teil 12

13

Countdown für die Erde: Gefahr aus dem Weltraum

Mark Brandis

1976

Weltraumpartisanen, Teil 13

14

Kurier zum Mars: Hetzjagd im Weltraum

Mark Brandis

1977

Weltraumpartisanen, Teil 14

15

Die lautlose Bombe: Schwarzer Tod im Weltraum

Mark Brandis

1977

Weltraumpartisanen, Teil 15

16

Pilgrim 2000: Hölle im Weltraum

Mark Brandis

1978

Weltraumpartisanen, Teil 16

Im Jahr 1991 hat sich eine Schar von 25000 Menschen in einem Raumflugkörper aus Furcht vor dem Dritten Weltkrieg von der Erde gelöst, um irgendwo ohne Verbindung zum Muttergestirn eine neue Lebensform zu gründen...
100 Jahre später begegnet Mark Brandis auf einer astralen Reise der verschollenen PILGRIM 2000, diesem rund 52 Kilometer langen Super-Raumschiff, in dem ergleiche Verhältnisse herrschen. Aufgrund interner Konflikte ist dort die Menschliche Zivilisation fast völlig erloschen. Das Raumschiff ist verrottet, die wenigen Überlebenden sind auf die Stufe von Steinzeitmenschen zurückgefallen, Ratten und Rattenmenschen bevölkern das Schiff...
Wird es Mark Brandis und seiner Mannschaft nach einem abenteuerlichen und gefährlichen Marsch durch den Flugkörper unter Einsatz von Leib und Leben gelingen, die letzten Männer und Frauen aus ihrer schrecklichen Situation zu befreien?

17

Der Spiegelplanet: Erkundung im Weltraum

Mark Brandis

1978

Weltraumpartisanen, Teil 17

18

Sirius-Patrouille: Kalter Krieg im Weltraum

Mark Brandis

1979

Weltraumpartisanen, Teil 18

19

Astropolis: Kolonie im Weltraum

Mark Brandis

1980

Weltraumpartisanen, Teil 19

20

Triton-Passage: Schiffbruch im Weltraum

Mark Brandis

1981

Weltraumpartisanen, Teil 20

21

Blindflug zur Schlange: Verschollen im Weltraum

Mark Brandis

1981

Weltraumpartisanen, Teil 21

22

Raumposition Oberon

Mark Brandis

1982

Weltraumpartisanen, Teil 22

Aufs äußerste wird Mark Brandis und seine Crew beim Abbergen von Havaristen gefordert, als die Meldung einer neuen Computerberechnung eintrifft: In Raumsektor NIR 222 steht der Zusammenstoß zweier Meteoritenstürme zu eine, Gesteinshurrikan kosmischen Ausmaßes bevor. Ein Notruf der Mahatma Gandhi aus dem betroffenen Gebiet fordert von Commander Brandis Entscheidung und Mut zum Risiko. Mit dem Startschuss zu einem Rennen gegen Zeit beschließt Mark Brandis alles zu riskieren, denn die manövrierunfähige Mahatma Gandhi liegt mit geknickter Triebwerksaufhängung inmitten des bedrohten Raumsektors. Alle Hoffnung scheint sich zu zerschlagen, als ein schwerer Meteoritentreffer die Henri Dunant für kurze Zeit außer Gefecht setzt und die Aussicht auf eine erfolgreiche Rettungsaktion mit jeder Minute geringer wird...

23

Vargo-Faktor: Loch im Weltraum

Mark Brandis

1982

Weltraumpartisanen, Teil 23

S.O.S.-Ruf der Paracelsus, die mit zehn Menschen an Bord in den Sog eines Schwarzen Lochs geraten ist! In einem tollkühnen Einsatz im freien Fall übernimmt Mark Brandis die Insassen und bricht mit seinem gewagten Manöver eine bisher unbestätigte Ansicht, aus den Kraftfeldern gäbe es kein Entkommen. Doch kaum merklich tritt eine Situation ein, die in keinem Lehrbuch steht: Der Rettungskreuzer wird am Rande des Schwerkraftfeldes festgehalten und unbarmherzig ins Zentrum gezogen. Die ersten Auswirkungen des Vargo-Faktors machen sich bemerkbar: Die Menschen unterliegen einem Schrumpfungsprozess, der sich, falls nichts geschieht, bis zum Nullpunkt fortsetzt. Mark Brandis und seine Crew muss in dieser Welt unbekannter Dimensionen und Proportionen die Katastrophe verhindern. die sichere Führung des Schiffes ist nicht mehr möglich. Plötzlich findet er sich auf einem Planeten wieder, der stark an das späte Atomzeitalter einer längst erloschenen Zivilisation erinnert.

24

Astronautensonne: Falsches Spiel im Weltraum

Mark Brandis

1983

Weltraumpartisanen, Teil 24

Leider kein Klappentext vorhanden!

25

Planetaktion Z: Treibjagd im Weltraum

Mark Brandis

1983

Weltraumpartisanen, Teil 25

Leider kein Klappentext vorhanden!

26

Ikarus, Ikarus...: Falscher Kurs im Weltraum

Mark Brandis

1984

Weltraumpartisanen, Teil 26

Das gab es bis jetzt noch nie: der Planetoid Ikarus soll aus seiner natürlichen Bahn auf einen neuen Kurs gebracht werden. Piet Gumboldt mit seiner Mannschaft nutzt dieses Unternehmen zu einem gewagten Handstreich. Er schickt sich an, den Planetoiden mit seinen unermesslichen Diamantenschätzen zu entführen. Der Raub gelingt - bis auf eine tödliche Kleinigkeit. Durch eine Panne gerät der Planetoid mit seiner gesamten Besatzung auf falschen Kurs und stürzt schließlich unaufhaltsam auf die Sonne zu. Wird es gelingen, das Verhängnis abzuwenden? Diese Aufgabe könnte sogar für Mark Brandis eine Nummer zu groß sein!

27

Der Pandora-Zwischenfall: Versuchung im Weltraum

Mark Brandis

1984

Weltraumpartisanen, Teil 27

Was ist der Mensch? Im Hinblick auf die Erforschung und die Eroberung des Weltraums ist er eine Fehlkonstruktion, meint Professor Jago mit seiner Forschungsgruppe. Sie haben daher auf Metropolis ein überwältigendes Projekt in Angriff genommen: die Erschaffung eines neuen Menschen, dessen Aufgabe es sein wird, die Milchstraße zu besiedeln. Auf der Raumstation Pandora entstehen die ersten 'Muster' aus der Retorte. Ihre Duplikate, die sogenannten Zwillinge, stellen, das angestrebte Endprodukt dar und werden per Computerverbindung im äußeren Weltraum auf ihre zukünftige Aufgabe vorprogrammiert. Bereits nach 320 Tagen ist die äußere Entwicklung des 'Astraliden' abgeschlossen. Durch tägliche Verabreichung synthetischer mittel soll er ein Lebensalter von 1000 Jahren erreichen. Menschliche Empfindungen wie Schmerz und Furcht sind ihnen unbekannt. Mark Brandis übernimmt die Aufgabe, in einer dreimonatigen Intensivschulung sein gesamtes Wissen, das er sich unter den Sternen erworben hat, an die Muster weiterzugeben und sie zu leistungsfähigen Astronauten heranzubilden. Schon bald lässt ihre überdurchschnittliche Lernfähigkeit ihn vergessen, dass er es mit künstlichen Wesen zu tun hat. Ein tragischer Arbeitsunfall deckt jedoch die Mängel der 'Astraliden' auf: Bei einem Großbrand auf der Raumstation retten die Kunstmenschen nur Angehörige ihrer eigenen Art, andere lassen sie ohne mit der Wimper zu zucken verbrennen. Es kommt so weit, dass Metropolis den sofortigen Abbruch des Experiments anordnet. Dich Professor Jago, der sich selbst als gottähnlicher Schöpfer der Astraliden versteht, unterbreitet seinen Mitarbeiter den Plan, das Unternehmen selbständig zu Ende zu führen: die Kunstmenschen werden auf die Vernichtung seiner Gegner eingestellt. Für Mark Brandis und seine Getreuen beginnt ein Wettlauf mit dem Tod...

28

Metropolis-Konvoi: Geleitzug im Weltraum

Mark Brandis

1985

Weltraumpartisanen, Teil 28

Großalarm auf der Erde! Ikarus soll auf eine Umlaufbahn um die Erde gebracht werden, doch durch einen Computerfehler während der Verlangsamungsphase gerät das gigantische Projekt außer Kontrolle - Ikarus droht auf die Erde herabzustürzen. Nicht nur gewaltige Investitionen stehen auf dem Spiel. weil die Verantwortlichen die Sprengung des Planetoiden erst im letzte Augenblick veranlasse, erwächst eine weitaus größerer Gefahr, mit der niemand rechnete: Ein Staubmantel umhüllt die Erde und schluckt alles Sonnenlicht. In dieser tödlichen Umklammerung ist bald nicht mehr auf ausreichende Ernteerträge zu hoffen - eine Hungerkatastrophe größten Ausmaßes bricht über alle Erdteile herein. Besonders gefährdet ist Metropolis. Hier herrschen Anarchie und Chaos. wie Wölfe durchstreifen hungrige Banden die Straßen. Mark Brandis erhält die Aufgabe, einen Versorgungskonvoi zusammenzustellen, um die größte Not zu lindern. Doch dieses Himmelfahrtskommando hat kaum eine Chance durchzukommen: Energiestürme. vagabundierende Plünderer, die rücksichtslos jedes Schiff entern, das ihnen vors Radar kommt. Verrat aus den eigenen Reihen verschärfen die Situation, aus der es kein Entrinnen gibt...

29

Zeitspule: Geheimarchiv im Weltraum

Mark Brandis

1985

Weltraumpartisanen, Teil 29

Eine undurchdringliche Hülle aus kosmischen Staub umschließt den einstmals blauen Planeten Erde, nachdem der Planetoid Ikarus gesprengt werden musste bevor er auf die Erde stürzte. Kein Regen fällt, das Sonnenlicht dringt nicht durch, keine Ernten werden mehr eingebracht - Hungersnöte globalen Ausmaßes brechen aus.
Irgendwo in seinem Geheimarchiv in den Weiten des Weltalls war Professor Smirnoff tätig. Sein Lebenswerk, die Zeitspule. Denn er weiß: Alles Geschehen ist unvergänglich. Was immer sich ereignet, es gräbt seine Spuren in die Zeit, man kann es also aus der Vergangenheit in die Gegenwart heraufholen. Auch die genetische Formel des Gregorius-Weizens! Dieser Weizen, der unter den extremsten Bedingungen gedeiht, könnte die Menschheit retten. Aber der eigenwillige Forscher hat die Formel damals mit ins Grab genommen.
Mark Brandis ist auf der Suche nach der Geheimformel nicht allein. Nur ein Himmelfahrtskommando kann Brandis den letzten Vorsprung verschaffen. Aber die anderen sind bereits vor ihm da...

30

Die Eismensch-Verschwörung: Horror im Weltraum

Mark Brandis

1986

Weltraumpartisanen, Teil 30

Jetzt oder nie ist die Zeit reif für einen Umsturz auf der Erde. Das meinen jedenfalls die Verschwörer die sich auf die 'Reinigende Flamme' verpflichtet haben. Ihr Werkzeug soll der Eismensch sein, ein Homat, ein Kunstmensch also, der für die Arbeit unter extremsten äußeren Bedingungen im Weltraum entwickelt wurde. Er ist perfekt programmierbar, allerdings verfügt er auch über eine extreme kriminelle Energie, doch die Verschwörer stört das nicht.
Während Mark Brandis dabei ist, das neue Energiesystem Intersolar einzurichten, kommt seine Frau Ruth O'Hara zufällig der Verschwörung auf die Spur. Noch ahnt sie nicht, welcher Wettlauf mit der Zeit für sie damit eingeläutet ist - und welcher gewissenlose, zum Letzten entschlossene Staatsverbrecher ihr gegenübersteht!

31

Geheimsache Wetterhahn: Revolution im Weltraum

Mark Brandis

1987

Weltraumpartisanen, Teil 31

Konsul Dreyer, machthungriger Diktator der EAAU, verfolgt einen teuflischen Plan: er lässt das Wetter manipulieren - Dürre und Hungersnot in der VOR, Regen und Wohlergehen in seinem Reich. Das Volk jubelt ihm zu. In wenigen Wochen wird er sich zum Kaiser krönen lassen.
Eine Gruppe von Revolutionären will es so weit nicht kommen lassen, darunter Ruth O'Hara, die Frau von Mark Brandis. Auf dem Weg zur Krönung auf dem Mond soll der Gewaltherrscher gestoppt werden. Dazu werden aber Raumschiffe gebraucht, die Raumschiffe der UGzRR - Mark Brandis muss also mitspielen. Aber darf die Raumflotte, die ausdrücklich der humanitären Hilfe verpflichtet ist, zum Instrument im Machtkampf werden? Kann sich Mark Brandis an die Seite der Revolutionäre stellen? Eine Entscheidung auf Messers Schneide!



Anzeige von 31 Treffern aus insgesamt 544 Büchern.

Is this ...all I am? Is there nothing more?